10 Tipps für Hochzeitsfotos

Blogartikel zu 10 Tipps für die perfekten Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen.

Nachfolgend habe ich mir einmal Gedanken gemacht, welches die absolut wichtigsten Tipps für Hochzeitfotos sind. Viel Spaß beim Lesen!

Trefft Euren Fotografen vorab persönlich (Punkt 1 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Nur in einem persönlichen und ausführlichen Gespräch könnt Ihr den für Euch passenden Fotografen finden. Seriöse Fotografen bieten mindestens ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch an. Nutzt diese Gelegenheit und geht auch auf Details ein, welche besonders wichtig für Euch sind (bspw. die Tischdeko, Schmuckdetails oder auch besonders wichtige Gäste).

Lasst Euch im Vorgespräch auch jede Menge Bilder zeigen. Gute Hochzeitsfotografen zeigen Euch auch einmal ALLE Bilder einer Tagesreportage. So könnt Ihr sicher sein, dass Euer Fotograf Eure Traumbilder auch in entsprechender Qualität über den gesamten Tag liefern kann.


Entspannter Tagesablauf = entspannte Fotos (Punkt 2 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Tipps für Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: locker bleiben!

An Eurem Hochzeitstag sollte das Motto für den Ablaufplan lauten: weniger ist mehr. Versucht einen entspannten Tagesablauf zu gestalten, der nicht zu viele Programmpunkte enthält. Berücksichtigt außerdem Fahrzeiten und baut genügend Puffer ein. So haben alle etwas davon: Ihr als Hochzeitspaar, Eure Gäste und Eure Dienstleister an diesem Tag.


Investiert in eine gute Stylistin (Punkt 3 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Dies ist ein Tipp, welcher besonders für die Bräute gilt. Besonders in den Sommermonaten solltet Ihr in ein gutes Make-up und eine tolle Frisur investieren, welche sich nicht nach wenigen Stunden „auflösen“. Alternativ bucht Ihr die Stylistin nicht nur für den Morgen sondern für den gesamten Tag.

10 Tipps für Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: eine gute Stylistin auswählen!


Haltet den „First Look“ fest (Punkt 4 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Der „First Look“, also der Moment, bei dem Ihr Eure Partnerin / Euren Partner zum ersten Mal am Hochzeitstag seht, sollte festgehalten werden. Beim ersten Anblick wird die Zeit für einen Moment stillstehen und Ihr erlebt Emotionen, welche sich nicht beschreiben lassen. Das garantiert unvergessliche Fotos.

10 Tipps für Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: die erste Begegnung festhalten!


Fotos in der Kirche (Punkt 5 der Tipps für Hochzeitsfotos)

10 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: in der Kirche sollten die Gäste keine Bilder schießen!

Wenn Ihr kirchlich getraut werdet, dann sprecht die Pfarrerin / den Pfarrer / den Priester vorab auf das Thema Fotograf an. Leider gibt es immer wieder Hochzeitsfotografen, welche die Atmosphäre in einer Kirche nur wenig respektieren und mit Blitzlichtgewitter die Blicke auf sich ziehen und die Stimmung zerstören. Keine Sorge, ich gehöre nicht zu dieser Sorte Hochzeitsfotograf sondern arbeite sehr dezent, leise und immer ohne Blitz. Dazu spreche ich vorab immer mit dem Pfarrer, was ich darf und was nicht. Wenn Ihr als Paar auch vorab mit der Pfarrerin /dem Pfarrer / dem Priester sprecht, fühlt sie / er sich respektiert und wird uns dann hoffentlich auch ebenso behandeln.


Offline-Zeremonie (Punkt 6 der Tipps für Hochzeitsfotos)

10 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: bitte keine Gästefotos während der Zeremonie

Diese Empfehlung gilt nicht nur für die kirchliche Trauung, sondern generell für alle Hochzeits-Zeremonien. Bittet Eure Gäste für die Dauer der Trauung auf Fotos zu verzichten. Dafür gibt es jede Menge Gründe:

  • Eure Gäste können aus dem Zuschauerraum nicht so viel sehen wie ich als Fotograf, welcher Euch von vorne im Blick hat.
  • Tablets und Smartphones im Bildhintergrund sehen nicht besonders schön aus. Und elektronische Auslösegeräusche möchtet Ihr auch nicht wirklich hören.
  • Eure Gäste sollten einfach die Zeremonie und die Emotionen genießen und nicht auf einen Bildschirm schauen.

Wenn Ihr nicht wisst, wie Ihr diese Einschränkung Euren Gästen mitteilen sollt, dann habe ich einen einfachen und wirksamen Tipp: Lasst den Zeremonienmeister (Standesbeamtin, Priester etc.) einfach sagen, dass außer dem offiziellen Fotografen während der Zeremonie niemand Fotos machen soll.


Nicht hinschauen! (Punkt 7 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Damit meine ich: schaut nicht bewusst und ständig in die Kamera. Das gilt besonders für Eure Trauzeremonie, aber auch für Euer Paar-Shooting. Versucht jeden Moment für Euch ganz alleine zu genießen. Wenn Ihr während des Paarshootings einmal in die Kamera schauen sollt, dann werde ich Euch das sagen 😉

10 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: ignoriert den Fotografen, nicht in die Kamera schauen!


Tageszeit für Euer Paar-Shooting (Punkt 8 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Idealerweise plant Ihr Euer Paar-Shooting – oder zumindestens einen Teil davon – für die Stunde vor dem Sonnenuntergang ein. Wenn es vom Tagesablauf her nicht möglich ist, versucht dennoch während der „goldenen Stunde“ (die Stunde vor dem Sonnenuntergang) 10-15 Minuten für einige Bilder einzuplanen.

10 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: die richtige Tageszeit für gute Bilder ist kurz vor Sonnenuntergang!


Keine Gäste beim Paar-Shooting (Punkt 9 der Tipps für Hochzeitsfotos)

Natürlich sollt Ihr Gäste bei Eurer Hochzeit haben 🙂 Lasst uns aber für das Paar-Shooting eine ruhige Ecke finden, bei dem keine Gäste im Hintergrund zuschauen. Pferde oder sonstige Weidetiere zähle ich nicht dazu 😉 So könnt Ihr Euch sehr viel besser entspannen und auch der Bildhintergrund sieht besser aus, wenn dort keine Gäste zu sehen sind.

10 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: keine Gäste beim Paar-Shooting


Bilder vom Hochzeitstanz (Punkt 10 der Tipps für Hochzeitsfotos)

In letzter Zeit ist die Licht-Ausrüstung der DJs immer größer und besser geworden. Bittet Euren DJ dennoch, beim Hochzeitstanz auf zu intensive Beleuchtungseffekte zu verzichten, vor allem auf Laserpunkte. Diese sind im Nachhinein entweder gar nicht oder nur mit sehr großem Aufwand zu retuschieren. Verteilt doch stattdessen Wunderkerzen an Eure Gäste. Die sehen auch superschön auf Bildern aus.

10 Tipps für perfekte Hochzeitsfotos aus Sicht eines Fotografen: keine Laserlichter beim Tanz!

Bonus-Tipp: Trauzeugen sind die Insider

Eventuell werdet Ihr selbst während Eures großen Tages überrascht. Sagt daher Euren Trauzeugen, dass wenn eine solche Überraschung ansteht, Sie auf jeden Fall dem Fotografen rechtzeitig Bescheid geben sollen.

 

Ihr habt weitere Fragen zu Eurer Hochzeitsreportage? Dann meldet Euch bei mir! Entweder per Telefon oder schreibt mir eine Nachricht.

Jetzt Euren Wunschtermin unverbindlich anfragen

Dein/Eure Name(n)*

E-Mail-Adresse*

Telefon-Nummer
(wenn ich Dich/Euch anrufen soll, dann nennt mir bitte auch eine Uhrzeit)

Eure Nachricht*
Schreibt mir ein paar Worte zu Euch und Euren Vorstellungen - wenn Ihr heiratet, dann schreibt mir bitte Euer Wunschdatum und die Location.

Wie seid Ihr auf mich aufmerksam geworden?*




Menu